Hysterotomia

Hysterotomia Eröffnung der Gebärmutter durch Schnitt, wenn die Geburt per vias naturales nicht erfolgen kann. Auch bei Sterbenden oder soeben Gestorbenen. Hysterotomia abdominalis Kaiserschnitt. Hysterotomia vaginalis Kaiserschnitt von der Scheide aus (DÜHRSSEN). Die letztere bei Narben oder Portiokrebs, eventuell wenn rasche Entleerung des Uterus erwünscht und keine Zeit zur normalen Eröffnung der Uterus vorhanden. (Die Hysterotomia kann wieder konservativ sein, wenn man den Uterus durch Naht schließt, oder radikal, wenn nach PORRO der Uteruskörper supravaginal abgetragen wird.)


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z