Hämoglobinometer

Hämoglobinometer Werkzeuge zur Bestimmung des Hämoglobingehaltes des Blutes, durch Messung der Färbekraft einer Blutprobe. GOWERS-SAHLI-Hämoglobinometer (Firma Zeiß): Holzgestell mit Milchglasscheibe und 3 Röhrchen; die beiden äußeren sind zugeschmolzen und dienen als Standardröhrchen, sie enthalten eine salzsaure Hämatinverbindung von bestimmter Konzentration. (Hämoglobinometer mit nur einem Standardröhrchen sind nicht zu empfehlen.) Das offene mittlere Röhrchen dient als Mischröhrchen Bestimmung des Hämoglobin-Gehalts: 1. Das offene Röhrchen wird bis zum Teilstrich 10 mit Normalsalzsäure gefüllt. 2. Mit der zur Apparatur gehörigen Pipette Blut (aus Fingerbeere oder Ohrläppchen) bis zur Marke aufziehen (20 cmm). Pipette abwischen und dann 3. das aufgezogene Blut langsam in das offene Röhrch. einblasen; etwa 1 Min. warten. Mischung nimmt braunen Farbton an. 4. Nun solange mit (destiliertem Wasser) verdünnen, bis das Mischröhrchen mit den Vergleichsröhrchen farbengleich ist. Hämoglobin-Gehalt kann dann direkt an der Skala des mittleren Röhrchens abgelesen werden. (Hämoglobin-Gehalt des normalen Blutes = 100 gesetzt). — Ist das Blut sehr hämoglobinreich, so mißt man die doppelte Menge Blut ab und teilt das Ergebnis durch 2. Hämoglobinometer von HOPPE-SEYLER und von NEBELTHAU sind trotz ihrer Genauigkeit, wegen ihrer Umständlichkeit wenig in Gebrauch, auch den FLEISCHL MIESCHERsche Hämoglobinometer findet man in den Kliniken nicht mehr (zu kompliziert). Das Kolorimeter von AUTEX-RIETH-KOENIGSBERGER ist eine Verbesse-rung des SAHLIschen Hämoglobinometers. — Der Hämoglobin-Gehalt des gesunden Blutes ist beim Manne etwa 14, bei der Frau etwa 13g auf 100 ccrn.


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z