GRAMfärbung

GRAMfärbung GRAM dänischer Bakteriologe geb. 1853, Bakterienfärbung mit Anilinwasser (0,5 Anilinöl: 20,0—30,0 Wasser gut schütteln und filtrieren) — Gentiana-Violett (od. 2% Karbolwasser violett) 2 Min. Dann 2 Min. in LUGOLscher Jodjodkaliumlösung. (Jod 1,0 Jodkali 2,0 Wasser 300,0). Entfärbung in 3% salzsaurem Alkohol. Nachfärben in andere Anilfarbe. Gewisse Bakterien grampositive Bakterien behalten dabei die violette, andere entfärben sich: gramnegative Bakterien. Grampositiv sind z. B. Aussatz, Diphtherie, Milzbrand, Tuberkulose. Pneumokokken (lanceolatus) FRÄNKEL-WEICHS Gr.: negativ: Gonorrhoe, Typhus und Paratyphus, Rotz, Ruhr, Pneumobazillen FRIEDL.



Quelle: www.textlog.de

 © textlog.de 2004-
Seite zuletzt aktualisiert:  
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z