Glossopharyngeus, Glossoplegie

Glossopharyngeus gr. pharygx Schlund, zur Zunge und zum Schlundkopf gehörig. Glossopharyngeuskrampf Schlundkrampf, Pharyngismus, Krampf der vom Nervus glossopharyngeus versorgten Schlundmuskeln, bei Neurosen und bei Hundswut. Glossopharyngeuslähmung Anästhesie des Schlundkopfes, der Mandeln, hinteren Gaumenbögen usw., Aufhebung der Geschmacksempfindung im hinteren Teil der Zunge und an den Gaumenbögen, Lähmung oder Parese der Rachenmuskeln. — Glossoplegie gr. plêgê Lähmung, Zungenlähmung, nach den beiden Haupttätigkeiten des Hypoglossus in artikulierende und mastikatorische Glossoplegie, Lähmung der Sprachartikulation und der Kaubewegungen, geschieden.


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z