Gehirndruck

Gehirndruck gesteigerter Druck im Schädelinneren, durch Blutandrang (s. Kongestion), Entzündung des Gehirns oder der Gehirnhäute, Hydrocephalus, Blutungen, Geschwülste. Äußert sich durch Kopfschmerz, Erbrechen, Schwindel, Pulsverlangsamung, Benommenheit bis zum Koma. Vgl. Trepanation, Lumbalpunktion.


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z