FREUNDsche Operation

FREUNDsche Operation 1. bei Emphysem mit starrer Erweiterung des Brustkorbes: Ausschneiden von Rippenknorpelstücken zwecks freierer Beweglichkeit (ebenso bei Anomalie der ersten Rippe und dadurch bedingter Verengung der oberen Brustkorböffnung bei Tuberkulose), benannt nach WILHELM ALEXANDER FREUND 1833—1918, der 1859 die Abhängigkeit gewisser Lungenkrankheiten von Anomalien der Rippenknorpel beschrieben hatte, vgl. Thorakoplastik. 2. Vaginale Entfernung des karzinomen Uterus, s. a. DÜHRSSENs Oper.


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z