Einziehung

Einziehung 1. der Herzgegend erfolgt bei der Zusammenziehung des Herzens bei Verwachsung der Herzbeutelblätter miteinander, Poricarditis adhaesiva. Den kräftigen diastolischen Rückprall der eingezogenen Stelle nennt mau Thoraxschleudern, BRAUER. 2. Einziehung des Thorax bei Atmungshindernissen in den oberen Luftwegen, betrifft die Gegend über dem Schlüsselbein, die Magengrube und die Flanken; als peripneumonische Einziehung die seitlichen unteren Thoraxgegenden längs der unteren Lungenränder, über atelektatischen und infiltrierten Teilen, bei Kindern mit höchster Atemnot. Vgl. BROADBENT.


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z