Cholera

Cholera hebr. chaul rah böse Krankheit, nach HlPPOKRATES von gr. cholê Galle. Cholera nostras einheimische, unechte Cholera, Brechdurchfall, auch Cholera aestiva, Sommercholera, genannt, Cholera infantum Brechdurchfall der Säuglinge, durch zersetzte Nahrung, Hitzschlag oder besondere Infektion, auch bei Brustkindern, hervorgerufene Peptidvergiftung (MORO). Cholera indica oder asiatica echte Cholera, durch den KOCHschen Kommabazillus hervorgerufene Infektionskrankheit mit Erbrechen, heftigem Durchfall, vgl. Reiswasserstühle, Harnverminderung durch Nephritis, bis zur Cholera-anurie, schwerem Verfall, Stadium algidum oder asphycticum. Cholera sicca wenn ausnahmsweise die Durchfälle fehlen. (Schwerstes Kranikheitsbild.) Choleratyphoid typhusähnlicher Ausgangszustand der Cholera, entweder durch Toxinwirkung oder durch diphtherische Veränderungen im Darm hervorgerufen.


 © textlog.de 2004 • 19.11.2017 09:56:42 •
Seite zuletzt aktualisiert: 14.03.2005 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z