Blutstillung

Blutstillung durch Unterbindung, Umstechung, Torsion oder Abklemmung der blutenden Gefäße, durch Atmokausis, s. d., durch örtliche Anwendung von Adstringentien, Eisenchloridwatte, durch gefäßverengende innerliche Mittel, wie Secale, Hydrastis, Liq. Ferri sesquichlor, durch gerinnungfördernde Mittel, Gelatine, Koagulen, bei Blutern durch Transfusion normalen Blutes, in Notfällen Pferde- (Diphtherie-)Serum.


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z