Anenergie, Anergie

Anenergie, auch Anergie gr. energeia Wirksamkeit, Energielosigkeit Melancholischer und Neurasthenischer, wobei oft die vorhandenen Willensregungen durch Hemmungen unterdrückt werden, vgl. Abulie, Negativismus. Anergisten Gruppe der mit Tuberkulin Behandelnden, die eine völlige Anergie, Unempfindlichkeit gegen Tuberkulin, erreichen wollen; Allergisten, die bei kleineren Dosen bleiben, s. übrigens Allergie.


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z