Alopecia

Alopecia gr. alôpekia Fuchsräude, Haarschwund, krankhafter Haarmangel, angeboren oder erworben. Die erworbene Alopecia tritt in folgenden Formen auf: Alopecia areata oder Area Celsi Celsus Gelehrter nur Zeit des Tiberius, umschriebener Haarausfall auf normaler Haut, zuweilen fortschreitend, wahrscheinlich Trophoneurose, nicht parasitär bedingt; Alopecia pityrodes oder furfuracea Haarausfall mit reichlicher Hautabschuppung des Haarbodens; Alopecia senilis als physiologische Alterserscheinung; Alopecia praematura vorzeitiger Haarsohwund ohne krankhaften Anlaß, aus erblicher Anlage. Alopecia Syphilitica die gleichmäßige Lichtung des Haupthaares bei Syphilis. Alopecia unguium Ausfallen der Nägel bei Lähmung, trophische Störung.


 © textlog.de 2004-2017 •
Seite zuletzt aktualisiert: 19.05.2010 
bibliothek
text
  Home  Impressum  Copyright  A  B  C  D  E  F  G  H  I  J  K  L  M  N  O  P  Q  R  S  T  U  V  W  X  Y  Z